Das Donaudelta

258
Published on 27. April 2017 by Fred

Bedrohtes Paradies – eine Reise durchs rumänische Donaudelta. Producer „Das Erste“

Nachdem die Donau über 2.860 km und 10 Länder hinter sich gelassen hat, teilt sie sich drei Armen – Chilia im Norden, Sulina in der Mitte und Sfantu Gheorghe im Süden – und fließt ins Schwarze Meer. Bevor sie aber die lange Reise vollendet, bildet die Donau zwischen den drei Armen ein einmaliges und wunderschönes Delta. Das Donaudelta steht auf der UNESCO-Liste der geschützten Denkmäler.  Das Donaudelta ist für über 300 Zug- und Brutvögeln ein Zuhause. Es ist aber nicht nur für Vögel, sondern auch für Fische ein Paradies. Zwischen den über 70 Fischarten, die hier leben, befindet sich auch der Kaviar produzierende Störlachs.

Der Pelikan ist das Symbol des Deltas. Hier ist Europas bedeutendste Kolonie beheimatet: 7000 Exemplare des größten Wasser- und schwersten Flugvogels der Erde leben im Donaudelta.

Das Donaudelta erstreckt sich über 580.000 ha, was 2,5 % der gesamten Fläche Rumäniens entspricht. Nach der Größe der Oberfläche liegt das Donaudelta auf dem 2. Platz in Europa und auf dem 23. Platz weltweit. Das Naturschutzgebiet erstreckt sich auf 4.178 km², davon befinden sich 732 km² in der Ukraine und 3.446 Km² in Rumänien.

Category Tag




no comment

Add your comment

Your email address will not be published.