Die größte Reisemesse der Welt – die ITB Berlin – ist vorüber. Wieder einmal traf sich Hinz und Kunz, um die schönsten Reiseziele für 2019 zu entdecken. Der Renner ist Griechenland. Gefolgt von Italien, Spanien und Kroatien. Mallorca setzt nun verstärkt auf die Monate November bis Februar. Hier hat die Baleareninsel noch genug Luft nach oben! Urlaub ja, aber muss es mit der Masse sein? Ich habe hier für Euch mal ein paar Tipps parat, die abseits der großen Touristenströme liegen. Bei einigen davon kann man die Seele im wahrsten Sinne des Wortes noch baumeln lassen.

Die vergessene Insel im Atlantik

São Tomé liegt ganz nahe am Äquator und weicht zudem nur 6,51 Längengrade von Greenwich ab. Einzigartig dieses beinahe Null/Null. Etwa 1 km südlich liegt die 3 km² kleine Insel Rolas, die vom Äquator durchschnitten wird. Am Nordrand markiert ein Weltkartenmosaik mit Messingstreifen die genaue Lage des Breitenkreises „Null“. Wenn Du diesen Punkt erreichst, solltest Du die Beine leicht spreizen. Dann stehst Du mit einem Bein auf der Nord- und mit dem anderen Bein auf der Südhalbkugel. Ein Ritual, das jeder Neuankömmling einmal machen muss!

Korallenformationen, Regenwälder und Strände zeichnen die Insel aus. Der 663 Meter hohe Pico Cão Grande, ein wolkenkratzerähnlicher vulkanischer Felsen, gehört genauso zu den Attraktionen wie die „Blaue Lagune“. Die See im Golf von Guinea ist ein Paradies für Taucher. Meeresschildkröten, Wale und Delphine, ja sogar Barrakudas, Stachelrochen, Fischballons, Schmetterlingsfische und Ammenhaie lassen sich leicht beobachten.
Wer „echte“ einsame Sandstrände sucht, der ist hier genau richtig!

Eine kleine Anzahl luxuriöser Hotels bieten alle Annehmlichkeiten für einen kurzen Urlaub. Swimmingpool, gute Restaurants, saubere Zimmer. Auf dem 48 km langen und bis zu 32 km breiten Juwel wohnen 165.000 Menschen, die noch nicht vom Tourismus verdorben sind. 2.000 Besucher zählte man letztes Jahr. Flüge einmal wöchtenlich ab Lissabon.
Achtung unbedingt Malaria vorbeugen!

Cornwall: Eine Reise nach Avalon

Cornwall: Die schönste Ecke Englands ist nicht erst seit den Rosamunde Pilcher Filmen ein nenneswertes Urlaubsziel. Gerne schaut man sich an einem Drehort das Herrenhaus Prideaux Place an. Ebenso kommen Kunstkenner und Sonnenanbeter auf ihre Kosten. Die Künstlerkolonie St. Ives mit seinen preisgekrönten Stränden und verträumte, typische englische Fischerdörfer wie Mousehole, bieten reizvolle Ausflugsziele.
Auf der Suche nach der mystischen Insel Avalon landen wir in Glastonbury. Der keltischen Legende zufolge war Avalon die Anderswelt. Und König Artus soll bis heute dort auf seine Rückkehr warten. Wer heute nach Glastonbury fährt, der findet keine Insel, sondern eine Hügellandschaft mit idyllischen Feldern und Wiesen vor. Musik- und Kunstfreunden schlägt das Herz höher: Findet hier in der Grafschaft Somerset jedes Jahr im Juni das größte Art-Festival der Welt statt – mit Headlinern wie Kylie Minogue (30. Juni 2019).
Die Anreise: „Von London mit dem Zug. Da kann mit die Landschaft wunderbar genießen“, schwärmt Toby Ashworth, Manager des „TheNare“ Country House Hotels am Carne Beach!

Die grünste Stadt Deutschlands

Freiburg: Schwarzwaldklinik oder Bares für Rares? Nein, einfach nur 900 Jahre Stadt. Das feiern die Breisgauer 2020, deren vorangiges Ziel darin besteht, die grünste Stadt Deutschlands zu sein. Stolz sind die Freibuger auf ihre kleinen Bächlein, die sich in Mikrokanälen durch die mittelalterliche Stadt schlängeln; auf die hübschen Fachwerkshäuser, auf das Münster und nicht zuletzt auf ihren SC Freiburg. „Überzeuge Dich selbst bei einem Glas Badischem Wein, bei einem Spaziergang durch die Altstadt oder bei einem Ausflug in die grüne Umgebung des Breisgau“, schreibt der Tourismus. Das kann ich zu Hundert Prozent bestätigen. Nachdem Venedig des Massentourismus nicht Herr wird, wie wärs mit dem nächsten Urlaub im analogen Freiburg? Der Schwarzwald zum Wandern und der Europapark in Rust zum Spaß haben, liegen bekanntlich grad ums Eck!

Paraguay

Paraguay: Wenn die Ministerin „Sofia Montiel de Afara“ der ITB die Ehre erweist, dann kann das nur eins bedeuten: „Wir freuen uns auf jeden Gast“. Strände sucht der typische Spanien- oder Griechenlandurlauber vergeblich. Neben Bolivien ist Paraguay nämlich das einzige südamerikanische Land, das keinen Zugang zum Meer innehat. Dafür bezaubert das Land mit den Iguazú-Wasserfällen mitten im Urwald und den Ruinenstädten „Jesus de Taravanguje und Trinidad de Parana„. In den subtropischen Wäldern fühlen sich Puma, Jaguar und Ozelot heimisch. Unter Paraguay können sich die meisten Touristen wenig vorstellen. Als Urlaubsland perfekt für Leute, die dem Konsum und Stress entkommen möchten. Dafür mit viel Natur und frischer Luft belohnt werden!

Das wilde Land im Pazifik

Die zweitgrößte Insel der Welt gehört schon seit Jahren zu einem meiner Lieblingziele. Im besonderen der östliche Teil von Neuguinea: Papua-Neuguinea! Abgelegene Dörfer, atemberaubende Landschaften. Wer von der Südsee träumt, ist hier fehl am Platz. In Papua-Neuguinea lauert das Abenteuer. Uralte Rituale sind so lebendig, dass man glaubt „Mel Gibson“ führt Regie in „Apocalypto“. Die Natur ist noch so ursprünglich und unberührt, dass viele Teile bisher noch gar nicht erkundet wurden. Der Artenreichtum an Meerestieren ist doppelt so hoch wie im Roten Meer. Touristen müssen sich bewusst sein, dass sie in Neuguinea eine Reise in die Steinzeit antreten. Dass sie auf Menschen treffen können, die eine komplett unterschiedliche Lebensweise führen! Respektiere die Völker Papuas! Genieße es einfach, stiller Beobachter und gleichzeitig Gast zu sein!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.